Das Runde muss ins Eckige

Die Fußballshow aus der Kurpfalz - Folge 2

Erste Halbzeit mit Klaus Schlappner

Video abspielen

-Die Fußballshow aus der Kurpfalz-

Das

Runde muss Ins Eckige

Moderation: Bernd Kühn und Martin Willig

Fußballkult, Fußballliebe mit Schwerpunkt auf die Kurpfalz. Das Format lehnt sich direkt an ein Fußballspiel an. Mit Anpfiff, 1.Halbzeit, Halbzeitpause, 2.Halbzeit und Schlusspfiff. Jede Folge hat eigene Themen und dazu passende Gäste. Fußball ist eine Lebenseinstellung – wir leben und lieben Fußball. Wir sind Fans mit Leib und Seele.

„Das Runde muss ins Eckige“ soll ein Multimedia-Format sein. Wir wünschen uns treue Fans und eine große Community. Wir wollen Thema auf den Bolzplätzen der Kurpfalz sein. Per Mail oder in den sozialen Netzwerken werden wir stets erreichbar sein. Wir versprechen uns viel Input von euch und werdet Teil des Fußballkults!

Erste Halbzeit mit Michael Herberger

26.6.2020

Zweite Halbzeit mit Attila Birlik

26.6.2020

Erste Halbzeit mit Klaus Schlappner

03.7.2020

Zweite Halbzeit mit Überraschungsgästen

03.7.2020

Erste Halbzeit mit Norbert Hofmann

in Kürze

Zweite Halbzeit - Südwest-Special mit Maik Unfricht und Freddy Tilger-Kuhn

in Kürze

Für Spenden zum Aufbau und der Unterhaltung unseres Kulturkanals, klicken sie bitte rechts auf “Spenden”.

Bernd Kühn - Moderator

von Kleinstkindesbeinen an fußballerisch geprägt und schon ganz früh in den schönsten Sport der Welt verliebt. In jungen Jahren Mario Kempes und Diego Armando Maradona live im Transingslager der argentinischen Nationalmannschaft in der Pfalz erlebt. „Er sah Diego und musste einfach auf den Platz laufen…“ Das erste Mal im Stadion, Südweststadion in Ludwigshafen, Waldhof gegen Dortmund. Der Fußball, die Stadien, die Halbzeitbratwurst und Panini hatten ihn und lassen ihn bis heute nicht los. Das muss einfach Liebe sein!

Martin Willig - Moderator

interessiert sich seit seinem 11. Lebensjahr für Fußball & für den SV Waldhof. Er wohnte nur einen Steinwurf weg vom Alsenweg. Seine “Helden der Jugend” waren Katsche Schwarzenbeck, Hans-Günther Bruns, Günter Sebert und Bernd Bartels. Nach Ausbildungen zum Gärtner und Erzieher, sowie Jobs in Ettlingen und Malsch bei  Karlsruhe, zog es den 59 jährigen, gebürtigen Freiburger jeweils für drei Jahre auf die Insel Föhr und ins Allgäu. Seit 2005 lebt der  Lyriker wieder in Mannheim und beschäftigt sich nicht nur beruflich mit “seinem” SV Waldhof.